Allgemeine Geschäftsbedingungenbei Semiaren und Workshops


Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Für Schulungen, Seminare und Workshops

 

Veranstalter:                                Heilraum Jörg Brosterhus Praxis für energetische Heilarbeit, Wallstr. 27, 32839 Steinheim

 

 

 

Veranstaltungsort:                         Heilraum, Wallstr.27,32839 Steinheim
                                                    Zwischenspiel, Rolfzenerstr. 18, 32839 Steinheim

 

 

 

1. Geltungsbereich

 

1.1 Herr Jörg Brosterhus als Inhaber des Heilraums erbringt sämtliche Schulungs- und Seminarleistungen gegenüber den Vertragspartnern nur aufgrund dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Daher gelten die nachfolgenden Regelungen.

 

1.2 Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vertragspartners gelten nicht. Sie finden selbst keine Anwendung, wenn der Verwender dem nicht ausdrücklich zustimmt.

 

2. Vertragsabschluss

 

2.1 Ein Vertragsabschluss zwischen der teilnehmenden Person und des Veranstalters erfolgt erst, wenn die teilnehmende Person eine ausgefüllte Anmeldung auf dem Postweg oder per E-Mail übermittelt hat.

 

2.2 Die gebuchte Veranstaltung kann von Seiten der teilnehmenden Person nicht wiederrufen werden, eine kostenfreie Stornierung ist nach verbindlicher Anmeldung nicht mehr möglich. Die Stornierung einer Veranstaltung durch die teilnehmende Person bedarf der Schriftform. Bei wirksamer Stornierungserklärung bis zu 30 Tagen vorher wird eine Stornierungsgebühr in Höhe von 50% erhoben. Bei wirksamer Stornierungserklärung bis zu 14 Tage vorher wird eine Stornierungsgebühr von 80% erhoben. Bei wirksamer Stornierung von weniger als 7 Tagen vor dem Beginn wird eine Stornierungsgebühr von 100% der Schulungsgebühr erhoben.
Sollte die teilnehmende Person eine Ersatzperson finden, so ist eine Übertragung in Absprache mit dem Veranstalter möglich.

 

2.3 Das Angebot des Veranstalters richtet sich ausschließlich an natürliche Personen.

 

3. Rücktrittsrecht des Veranstalters

 

3.1 Der Veranstalter behält sich vor, bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, vom Vertrag zurückzutreten, wenn die Durchführung der Veranstaltung nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten nicht zumutbar ist, weil das Buchungsaufkommen für diese Veranstaltung so gering ist, dass die entstehenden Kosten bezogen auf diese Veranstaltung eine Überschreitung der wirtschaftlichen Grenzen bedeuten würde. Im Rücktrittsfall ist der Veranstalter verpflichtet, eine bereits gezahlte Teilnahmegebühr zurückzuzahlen.

 

3.2 Bei Krankheit des Veranstalters willigt die teilnehmende Person ein, den Veranstaltungstermin zu verschieben.

 

 

4. Vertragsdauer und Vergütung

 

4.1 Der Vertrag beginnt und endet am spezifisch und individuell vereinbarten Zeitpunkt.

 

4.2 Zahlungsmodalitäten
Die Zahlungsmodalitäten richten sich nach dem individuell für das Seminar/ Schulung/ Workshop festgelegten Entgelt.

 

Die teilnehmende Person ist verpflichtet, sofern nicht besonders vereinbart, die Gebühr bei Abschluss der schriftlichen Anmeldung per sofort, spätestens jedoch binnen 14 Tagen an den Veranstalter zu zahlen. Diese Zahlung muss per Überweisung erfolgen.
Eine Ratenzahlung kann individuell vereinbart werden.

 

Bankverbindung:

 

Kontoinhaber Jörg Brosterhus

 

IBAN: DE62472643674005786100

 

BIC: GENODEM1STM

 

 

5. Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommene Leistungen

 

5.1 Der Leistungsumfang richtet sich nach dem jeweiligen Vertrag zwischen dem Veranstalter und der teilnehmenden Person.

 

5.2 Werden einzelne Leistungen durch eine teilnehmende Person nicht in Anspruch genommen, so behält sich der Veranstalter vor, dennoch die gesamte Teilnahmegebühr in Rechnung zu stellen. Im Krankheitsfalle oder bei Vorliegen Höherer Gewalt stellt der Veranstalter die vereinbarte Leistung nicht in Rechnung.

 

 

6. Allgemeine Teilnahmebedingungen

 

6.1 Wenn die teilnehmende Person die Veranstaltung derart stört, dass ein reibungsloser Ablauf seitens des Veranstalters nicht mehr geleistet werden kann, ist der Veranstalter berechtigt, die teilnehmende Person von der Veranstaltung auszuschließen, ohne dass eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr erfolgt.

 

6.2 Der Seminarleiter ist gegenüber der teilnehmenden Person für die Dauer und im Rahmen der Veranstaltung weisungsbefugt.

 

6.3 Die Teilnahme erfolgt auf eigener Gefahr.

 

6.4 Die teilnehmende Person verpflichtet sich, nicht unter Einfluss von Alkohol oder sonstigen Betäubungsmitteln zu stehen, die die Reaktionsfähigkeit und das Körperempfinden beeinträchtigen können. Die Einnahme von Psychopharmaka ist dem Seminarleiter zu melden.

 

 

7. Verschwiegenheitspflicht

 

Der Veranstalter und die teilnehmende Person verpflichten sich, während der Dauer einer Veranstaltung und auch nach Beendigung über alle Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse des Veranstalters und der teilnehmenden Person Stillschweigen zu bewahren.

 

 

8. Gerichtsstand

 

Für die Geschäftsverbindungen zwischen den Parteien gilt ausschließlich deutsches Recht.

 

 

 

Stand 01.2020